Die Braumanufaktur

Brauerei:

Meine Brauerei ist ein Ein-Mann-Betrieb mit einer jährlichen Produktionsmenge von bis zu 15000 Liter Bier. Bei mir geht es ziemlich manuell zur Sache. Automatisch gesteuert wird nur der Maisch- und Kochprozess (um gleichbleibende Qualität und Reproduzierbarkeit der Produkte zu gewährleisten), sowie die Kältesteuerung der Gär- und Lagergefäße. Alles andere ist wie gesagt echte Handarbeit.


kupferkessel

Rohstoffe:

Ich braue meine außergewöhnlichen Biere nach dem deutschen Reinheitsgebot. In diesem ist festgehalten, dass zum Bierbrauen lediglich Wasser, Malz, Hopfen und Hefe verwendet werden dürfen. Bei der Auswahl meiner Rohstoffe überlasse ich nichts dem Zufall. Mein Bier braue ich mit den BESSEREN, hochwertigeren Zutaten.


hopfen

Wasser:

Das Wasser ist einer der wichtigsten Rohstoffe des Bieres. Schließlich besteht Bier zu einem Großteil aus Wasser. Ich verwende das natürliche, regionale Wasser. So macht es mein Bier einzigartig.

Malz:

Mein Braumalz beziehe ich ausschließlich von ausgewählten, deutschen Mälzereien. Das Malz ist die gute Seele des Bieres und der Rohstoff mit dem zweitgrößten Anteil im Bier. Malz wird aus verschiedenen Getreiden bereitet. Bei der Herstellung wird es unter genauer Beobachtung von Temperatur, Feuchtigkeit und Zeit künstlich zum Keimen gebracht. Hat es den gewünschten Lösungsgrad erreicht, wird es getrocknet und in Säcke verpackt. Beim Mälzen entstehen durch Stärkeumwandlung wichtige Enzyme, die im Sudhaus zur Würzebereitung benötigt werden.

Hopfen:

Der Hopfen ist das Gewürz des Bieres. Bei mir kommen ausschließlich Aromahopfen zum Einsatz. Das ist nicht selbstverständlich. Aufgrund seines hohen Preises wird er kaum noch in der Industrie eingesetzt. Für mich ist der Hopfen essentiell und verleiht meinen Bieren das charaktervolle Aroma.

Hefe:

Ohne die Hefe wird auch aus den besten Rohstoffen kein Bier. Sie setzt die alkoholische Gärung in Gang und verwertet den Malzzucker in Alkohol und Kohlensäure. Damit hat Hefe einen großen Einfluss auf den Geschmack des Bieres.

Herstellung:

Hier erfahren Sie in kurzen Schritten, wie meine Biere traditionell gebraut werden. Weiterhin wird es je nach Jahreszeit spezielle Biere mit besonderen Geschmacksnoten und Aromen geben, zu denen ich unter der Sparte „News“ aktuelle Informationen und Zutaten bekanntgebe.

Das Sudhaus.


sudhaus

Das Sudhaus ist das Herzstück der Brauerei bzw. der Geburtsort jedes Bieres. Hier wird Wasser und Malz beim Maischen zusammengeführt und über verschiedene Temperaturstufen erwärmt. Beim Läutern wird die Maische in feste und flüssige Bestandteile getrennt. Die festen, der Treber, bleibt zurück und dient als Tierfutter. Die flüssigen, die sogenannte Würze, wird zusammen mit dem Hopfen gekocht und erhält hier ihre feinherbe Bittere. Ein Sud braucht ca. 8-9 Stunden.

Der Gärkeller.



gaerkeller

Vom Sudhaus gelangt die heiße Würze über einen Kühlapparat in den Gärkeller. Hier wird sie im Gärbottich mit der Hefe zusammengesetzt und verwandelt den Malzzucker in Alkohol, Kohlendioxid und weitere Gärnebenprodukte. Die traditionelle kalte Gärung bei 7-8 °C im offenen Bottich dauert ca. 5-7 Tage.


Der Lagerkeller.


Nach nun beendeter Hauptgärung gelangt die vergorene Würze, das Jungbier, in den Lagerkeller. Bei Temperaturen von 1-2 °C beginnt nun die Nachgärung und Reifezeit des Bieres. Dabei reichert sich das Bier mit natürlicher Kohlensäure an und entwickelt sein volles Aroma. Den Zeitpunkt der Trinkreife bestimmt der Braumeister durch mehrmaliges Verkosten. Je nach Biersorte dauert die Lagerung/Reifung 4-8 Wochen.


lagerkeller

Die Abfüllung.



abfuellung

Das jetzt gereifte, fertige Bier ist bereit zur Abfüllung. In die Flasche gelangt das Bier durch einen sogenannten Füller. Bei diesem Prozess wird jede Flasche einzeln unter ein Füllventil gestellt, mit CO2 vorgespannt und gefüllt. So ist es möglich, in meiner Brauerei bis zu 200 Flaschen pro Stunde zu befüllen. Selbstverständlich fülle ich auf ihren Wunsch auch Fässer ab. Nun ist das naturbelassene, traditionell hergestellte Bier der „Michels“ Eichsfelder Braumanufaktur e.K. trinkfertig!


Die traditionelle Holzkiste für ein traditionelles Bier


12 Flaschen „Michels“ finden Platz in unserer Bierkiste, die in erster Linie für den Eigenbedarf verkauft wird und das traditionelle Brauverfahren mit einer klassischen Holzkiste „wie vor 100 Jahren“ verbindet. Sie kaufen etwas Besonderes, das sich einfach nicht in einer Kunststoffkiste verpacken lässt.


Bierkiste